Seite wählen

Veganes Naanbrot mit wenigen Handgriffen

Veganes Naanbrot
12. April 2022

Leckere Beilage ganz einfach zubereitet

Wer war noch nicht beim Inder und hat sich mit Naanbrot fast überfressen?! Ich liebe dieses Brot als Beilage sehr, vor allem weil man damit super die restliche Sauce vom Teller aufsaugen kann. Wir haben Naanbrot als letztes zur Thailändischen Nudelsuppe gegessen. Jetzt hast du auch Lust auf die Suppe bekommen? Das Rezept dazu findest du hier. Vor allem wenn man diese ohne Nudeleinlage zubereitet, passt das Naan hervorragend dazu. Naan ist super vielfältig, egal ob zur Suppe, zum Curry oder beim Grillabend im Sommer. Zudem lässt es sich verschieden zubereiten. Du kannst es sowohl im Ofen als auch in der Pfanne oder auf dem Grill zubereiten. Mein Favorit bleibt allerdings die Pfanne, da es schnell fertig ist und leckere Blasen wirft ohne zu verbrennen 🙂

leckeres veganes Naanbrot

Naanbrot

Gesamtzeit 1 Std. 25 Min.
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 75 ml Pflanzendrink Zimmertemperatur
  • 10 g frische Hefe
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • 250 g Mehl
  • 10 ml Olivenöl
  • 75 g veganen Joghurt
  • 1 1/2 TL Salz
  • Margarine
  • Meersalz
  • Petersilie nach Geschmack

Zubereitung
 

  • Pflanzendrink, Hefe und Zucker verrühren.
  • Mehl, Öl, Joghurt und Salz zugeben und 5 Minuten mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verkneten.
  • In eine Schüssel umfüllen, mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen.
  • Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  • Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig noch einmal per Hand kneten und in 4 gleichgroße Stücke teilen. Diese zu kleinen Fladen formen und in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze, bei Bedarf mit etwas Öl bzw. Margarine, ausbacken.
  • Nach Belieben Margarineflöckchen sofort auf dem noch heißen Naanbrot verteilen und mit Meersalz und Petersilie garnieren.
selbstgemachtes Naanbrot

Kann nicht nur beim Inder als Beilage was

Mit etwas Salz und Margarineflöckchen eignet es sich aber nicht nur als Beilage, sondern auch mal als Snack beim Fernsehabend.

Hättest du gedacht, dass du dir dein eigenes Naan so einfach für Zuhause selber nachbacken kannst?

Das könnte dir auch gefallen:

Asia-Salat mit Rettich und Papaya

Asia-Salat mit Rettich und Papaya

Dieser Asia-Salat klingt erstmal etwas exotisch, ist aber unfassbar lecker und passt zu vielen Gerichten. Hier findest du das Rezept zum Nachmachen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.