Seite wählen

Ein Rezept für ein traumhaftes Ostergebäck: Zimtkringel

Ostergebäck Zimtkringel
05. April 2022

Ostern kann kommen

Bei uns wird Ostern schon lange nicht mehr mit Ostereier suchen verbunden, nichtsdestotrotz trifft man sich gerne mit der Familie zum Kaffee und Kuchen. Dieses Jahr wird die Familie mit veganen Zimt- und Schokokringeln überrascht. Immer wieder muss ich lachen, wenn meine Oma fragt, was denn bei solchen Gebäcksachen für uns nicht verträglich ist und wieso wir jetzt alles vegan machen. Schmeckt doch alles nicht! An Weihnachten konnte ich sie aber schon mit den veganen Butterplätzchen überzeugen und jetzt bestimmt auch mit diesen grandiosen Zimtkringeln.

vegane Oster-Zimtkringel

Geht Hefe denn auch mit veganem Pflanzendrink?!

Ich musste kurz schmunzeln, als mich meine Schwiegermutter letzte Woche mit der Frage gelöchert hat, ob sie denn einen Hefeteig auch einfach mit veganer Milch ansetzen könnte. Dabei setzt man doch beispielsweise einen Pizzateig einfach mit Hefe und Wasser an, also ja. Natürlich funktioniert Hefe dann auch mit veganem Pflanzendrink. Die Art der Flüssigkeit spielt für die Hefe gar keine Rolle. Die benötigt hauptsächlich den Zucker um Kohlendioxid und Ethanol zu produzieren, was wiederum für die Blasenbildung und Fluffigkeit des Teiges eine Rolle spielt. Dementsprechend geht die Hefe besser, wenn sie mit kohlenhydrathaltiger Flüssigkeit, wie Milch oder auch veganem Pflanzendrink angesetzt wird. Ohne Milch, holt sich die Hefe den Zucker aus dem Mehl, was aber weit aus länger dauert, weswegen ein guter Pizzateig gerne mehr als 24 Stunden geht.

Nun aber genug zum Thema Hefe, widmen wir uns einem weiteren spannenden Thema, nämlich Zimt. Da unsere Osterkringel zum einen mit Schokolade und zum anderen mit Zimt bestrichen sind, gibt es hier noch ein paar Fakten dazu.

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

5 Fakten über Zimt:

    • Wissenschaftlich wird Zimt Cinnamum genannt. Zimt ist ein asiatisches Gewürz, welches aus Sri Lanka, China oder Bangladesch stammt. Es wird aus der getrockneten Rinde von Zimtbäumen gewonnen. Diese können in der Natur über zwölf Meter hoch werden, wobei sie auf den Zimtplantagen eher auf Strauchhöhe bleiben. Da nach der etwa viermonatigen Regenzeit in den Ursprungsländern die Rinde besonders weich und biegsam ist, wird nach dieser Regenperiode jedes Jahr geerntet.
    • Es gibt 2 verschiedene Arten von Zimt. Der Ceylon-Zimt stammt von jungen Zimtsträuchern, der Cassia- oder China-Zimt von ausgewachsenen Bäumen. Die abgetrennte Rinde wird in der Sonne getrocknet. Dabei rollt sie sich von alleine durch die Wärme zu der typischen Zimtstangen-Form zusammen. Je dünner die Rinde geschnitten wird, desto feiner ist das jeweilige Aroma. Wie bei anderen Gewürzen auch, unterscheiden sich die beiden Sorten in Farbe, Aussehen, Preis und Aroma.  Ceylon-Zimt ist nicht nur gesünder, sondern auch heller und milder.
    • Ceylon-Zimt ist im Vergleich zu Cassia-Zimt die hochwertigere und feinere Zimtart. Er enthält kaum Cumarin, was ihn für den Verzehr unbedenklich macht. Im Vergleich zu Cassia-Zimt ist er aber sehr viel teurer, weswegen im Handel oft Cassia-Zimt angeboten wird oder zumindest eine Mischung aus Ceylon- und Cassia-Zimt.
    • Zimt fördert den Appetit und regt die Darmtätigkeit an. Als Gewürz kann er daher Speisen bekömmlicher machen und Verdauungsproblemen wie Blähungen und Völlegefühl vorbeugen. Ebenso kann Zimt den Cholesterinspiegel und die Blutzuckerwerte senken und wirkt sich durch die enthaltenden Antioxidantien positiv auf das Immunsystem aus.
    • Häufig werden die zwei verschiedenen Zimtsorten miteinander vermengt. Daher sollte die tägliche Dosis von 1 TL Zimt nicht überschritten werden, um keine zu großen Mengen von Cumarin zu sich zu nehmen.
frische Oster-Zimtkringel

Zimtkringel

Zubereitungszeit 15 Min.
45 Min.
Portionen 4 Stück

Zutaten
  

für den Teig:

  • 1/2 Pck. Trockenhefe
  • 80 ml lauwarmer Pflanzendrink
  • 40 g Rohrohrzucker
  • 190 g Mehl
  • 1/2 Ei Ersatz
  • 40 g weiche Margarine
  • 1 Prise Salz

für die Zimtfüllung:

  • 15 g Margarine geschmolzen
  • 20 g Rohrohrzucker
  • 7 g Zimt

für die Schokoladen-Füllung:

  • 30 g vegane Schokocreme
  • 15 g vegane Schoko-Raspeln

zum Bestreichen:

  • 1 EL Pflanzendrink
  • 1/2 Ei Ersatz

Zubereitung
 

den Teig vorbereiten:

  • Zuerst den Pflanzendrink leicht erwärmen. Dann Hefe und Zucker sorgfältig einrühren. Diese Masse 10 Minuten stehen lassen. Währenddessen den Eiersatz zubereiten und nach der Ruhezeit zum Teig hinzugeben.
  • Dann die restlichen Zutaten für den Teig hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Diesen dann ca. 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Danach den Teig nochmals gut durchkneten und 4 gleich große Kugeln daraus formen.

Ausrollen und Befüllen:

  • 2 Kugeln jeweils zu einem Rechteck ausrollen. Die Margarine schmelzen und währenddessen Zucker und Zimt vermischen. Die Rechtecke mit der geschmolzenen Margarine bestreichen und die Zucker-Zimt-Mischung darüber streuen. Nun das Rechteck von der langen Seite her aufrollen und kurz in den Kühlschrank stellen.
  • In der Zwischenzeit die anderen zwei Kugeln jeweils zu Rechtecken ausrollen. Diese nun mit der Schokocreme bestreichen und die Schoko-Raspeln drüber streuen. Auch diese von der langen Seite her aufrollen und kurz in den Kühlschrank geben. Die Zimtrollen herausnehmen für die Weiterverarbeitung.

die Kringel herstellen:

  • Die eine Stange mit einem scharfen Messer der Länge nach einschneiden. Die dünnen Streifen nun jeweils ineinander verdrehen. Die verdrehten Streifen werden nun miteinander verdreht. Dann alles zu einem Kringel zusammenlegen und die Enden aneinanderdrücken. Mit einem Tuch bedeckt nochmals 20 Minuten ruhen lassen.
  • Das Selbe mit den restlichen Stangen wiederholen.

Fertigstellen:

  • Den Ofen nun auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Nochmal einen Eiersatz für ein halbes Ei herstellen und mit dem Esslöffel Pflanzendrink vermengen. Anschließend die Kringel damit großzügig einpinseln. Die Kringel kommen nun für ca. 15 Minuten in den Ofen.
  • Die Kringel können warm oder kalt serviert werden. Lass es dir schmecken.
Ostergebäck vegane Zimtkringel

Damit du dir die Herstellung etwas besser vorstellen kannst, kommen hier noch wenige Bilder zur Erklärung. Und jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Nachbacken und hoffe, du hast heute nicht nur ein leckeres neues Rezept für dich entdeckt, sondern auch etwas Neues zum Thema Hefe und Zimt mitgenommen 🙂

Herstellung Ostergebäck Zimtkringel
Herstellung Zimtkringel
Ostergebäck Zimtkringel Herstellung
Herstellung Ostergebäck Zimtkringel
Welcher ist dein Favorit? Bist du Team Zimtkringel oder Team Schokokringel?

Das könnte dir auch gefallen:

Asia-Salat mit Rettich und Papaya

Asia-Salat mit Rettich und Papaya

Dieser Asia-Salat klingt erstmal etwas exotisch, ist aber unfassbar lecker und passt zu vielen Gerichten. Hier findest du das Rezept zum Nachmachen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.