Seite wählen

2. Warm-up Türchen: 10 Tipps für mehr Weihnachtsstimmung

28. November 2021

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Die letzten Jahre habe ich mich immer etwas schwer getan in weihnachtliche Stimmung zu kommen. Oft haben wir Ende November noch milde Temperaturen und Schnee ist weit und breit auch nicht in Sicht. Die Weihnachtsmärkte öffnen langsam ihre Türen und von Besuch zu Besuch kommt mehr Weihnachtsstimmung auf.

Dieses Jahr gibt es zwar mancherorts schon die ersten Schneeflocken, aber durch die Pandemie fallen auch dieses Jahr wieder viele Weihnachtsmärkte aus.
Also braucht es mehr für das Weihnachtsfeeling.

Wir haben dir 10 Tipps aufgeschrieben, die dir helfen sollen, in Weihnachtsstimmung zu kommen. 

10 Tipps um in weihnachtliche Stimmung zu kommen:

  • Wohnung dekorieren und basteln: Für mich beginnt die Weihnachtszeit meistens mit dekorieren. Die Kisten werden aus dem Keller geholt und alles an normaler Deko gegen winterliches bzw. weihnachtliches getauscht. Wer keine Deko kaufen möchte, kann auch ganz einfach etwas basteln. Die nächsten Tage erwarten dich hier einige DIY-Anleitungen.
  • Adventskranz aufstellen: Du kannst dir entweder einen frisch duftenden Adventskranz kaufen oder ganz einfach einen selber basteln. Gestern haben wir noch Anleitungen für drei Last-Minute-Adventskränze veröffentlicht. Viele Materialien kannst du ganz einfach in der Natur sammeln und mit einem Spaziergang mit Freunden verbinden und hast im Nu einen weihnachtlichen Flair zuhause.
  • Adventskalender: Adventskalender gibt es inzwischen für Klein und Groß und gehört irgendwie schon genauso zu Weihnachten wie der Adventskranz und der Tannenbaum. Morgen verraten wir dir, wie du einen Last-Minute-Adventskalender basteln kannst.
  • Plätzchen backen und Glühwein kochen mit Freunden. Was gibt es schöneres als einen Tag mit Freunden zu verbringen, sich das Mehl um die Ohren zu werfen und am Ende gemeinsam mit einer Tasse Glühwein und Plätzchen auf der Couch zu sitzen? Rezepte für Plätzchen erwarten dich hier auch die nächsten Tage!
  • Weihnachts-Playlists anschmeißen und singen: Egal ob bei der Arbeit, beim Plätzchen backen oder Lesen, dank Spotify und Co gibt es die perfekte Playlist für jeden Anlass, so auch bei Weihnachten. Vielleicht hast du auch Lust auf einen Weihnachts-Karaokeabend?! Für den Anfang der Adventszeit und zum lesen, liebe ich die Christmas Coffeehouse-Playlist.

    Etwas ausgefallener ist die Electronic Christmas-Playlist.

    Und wer es lieber klassisch mag oder einen Karaokeabend veranstalten möchte, ist bei der Christmas is Coming-Playlist gut aufgehoben.

  • Abschalten bei einer Weihnachtsgeschichte: Perfekt für einen entspannten Abend in der Badewanne – ein schönes Buch oder ganz einfach berieseln lassen mit einem Hörbuch. Unsere Top 5 an Weihnachtsklassikern:

    • Charles Dickens: Eine Weihnachtsgeschichte
    • Božena Nemcová: Aschenputtel
    • Hans Christian Andersen: Die Schneekönigin
    • E.T.A. Hoffmann: Nussknacker und Mausekönig
    • Loriot: Advent
  • Weihnachtsfilme-Marathon auf Netflix: Jeder kennt es, zu Weihnachten werden die ganzen Klassiker wie Sissi, Drei Haselnüsse für Aschenbrödel oder Kevin allein zu Haus, aus dem Keller geholt und sind im öffentlichen Fernsehen zu sehen. Wer das wie ich schon nicht mehr sehen und hören kann, ist bei den Streamingdiensten wie Netflix gut aufgehoben. Jedes Jahr erscheinen neue Weihnachtsfilme. Hier kommen meine Empfehlungen und auf welche neuen Filme ich mich jetzt schon freue:

  • Winterliche Aktivitäten: Sofern Schnee liegt, freue ich mich auf mindestens einmal Schlitten fahren und wenn es nur auf dem Hügel gegenüber ist. Bis das passiert, gibt es aber noch viele andere Möglichkeiten. Viele Städte, vielleicht dieses Jahr auch wieder Erlangen, bieten zum Beispiel eine Schlittschuhbahn an. Ansonsten kann man den Winter auch perfekt für einen Kurztrip bzw. Tagesausflug in der Region nutzen und zauberhafte Orte entdecken.

  • Geschenke shoppen oder basteln: Wer nicht alles so wie ich auf den letzten Drücker macht, kann die Vorweihnachtszeit nutzen und entspannt auf die Suche nach Geschenken gehen. Mit der Freundin durch die Gegend bummeln, sich inspirieren lassen, Materialien einkaufen und anschließend selber Geschenke basteln oder oder. Vielleicht kannst du dieses Jahr auch nicht alle zu Weihnachten besuchen und besorgst oder bastelst ein paar Weihnachtskarten zum verschicken?

  • Last but not least – einen Weihnachtsmarkt besuchen: Sofern mit der aktuellen Situation möglich, finde ich die Stimmung auf Weihnachtsmärkten besonders schön. Gerade abends, wenn alles schön beleuchtet ist, man mit Freunden über den Markt schlendert, Musik im Hintergrund läuft und man letztendlich am Glühweinstand strandet.
Bist du schon in Weihnachtsstimmung? Was sind deine ultimativen Tipps für das richtige Feeling?

Das könnte dir auch gefallen:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.