Seite wählen

18. Türchen: Cookies für alle Krümelmonster

selbstgemachte vegane Cookies
18. Dezember 2021

Yummy vegane Schokoladen-Soft-Cookies

Coooookies, zum Glück hat das heute nichts mit denen im Internet zu tun, sondern mit ganz leckeren Keksen, die fast schon auf der Zunge zergehen und das auch noch vegan!

Wusstest du, dass Cookie übersetzt ganz einfach nur Keks heißt? Dabei sind die Cookies, wie wir sie kennen keine einfachen Kekse, sondern besonders leckere runde Teilchen, meist mit Schokostückchen oder einem soften Kern.

Diese veganen und soften Cookies eigenen sich perfekt als Last-Minute-Geschenk oder als Snack beim Weihnachtsfilm oder vor dem Raclette an Silvester.

Am besten lagerst du die Cookies separat in einer Blech- oder Keksdose. Da sie mehr Feuchtigkeit haben, als beispielsweise Butterplätzchen, sollten diese nicht zusammen gelagert werden. Alternativ kannst du sie auch hübsch in einem Einmachglas verpacken.

Sind deine Cookies draußen gelegen und deshalb etwas hart geworden? Dann kannst du ein Stück Brot oder einen klein geschnittenen Apfel mit in die Dose zu den Keksen legen. So wird die Feuchtigkeit an die Cookies abgegeben und diese werden wieder lecker weich.

vegane Cookies selbstgemacht

vegane Schokoladen-Soft-Cookies

Gesamtzeit 20 Min.
Portionen 12 Stück

Zutaten
  

  • 225 g Zartbitterschokolade vegan
  • 30 g Margarine
  • 10 g Eiersatz für 2 Eier oder ca. 60 g Apfelmark
  • 85 g Rohrohrzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 60 g Dinkelmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 75 g gehackte Schokolade oder Schokodrops vegan

Zubereitung
 

  • Schmelze die Schokolade im Wasserbad und gebe die Margarine hinzu. Verrühre alles zu einer gleichmäßigen Masse.
  • Mische in einer großen Schüssel den Eiersatz mit dem Zucker und Vanilleextrakt und verrühre alles für 2-3 Min. zu einer glatten Masse.
  • Gebe nun die Schokoladen-Buttermasse zu der Zuckermischung und verrühre alles. Füge das Mehl, Backpulver und Natron hinzu und rühre so lange, bis eine glatte Masse entsteht. Hebe zum Schluss die Schokodrops vorsichtig unter.
  • Stelle die Schokomasse für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank.
  • In der Zwischenzeit kannst du den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Nach der Kühlzeit, formst du jeweils aus einem EL Teig eine Kugel und gibst diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Lasse etwas Abstand zwischen den Kugeln, da diese im Ofen etwas auseinandergehen.
  • Backe die Kekse für ca. 10 Minuten. Sie sollten noch etwas unfertig aussehen, damit sie den soften Touch behalten. Lasse sie auf dem Backblech auskühlen damit sie nicht brechen.
selbstgemachte Cookies gestapelt
Bist du auch so ein kleines Leckermäulchen und Krümmelmonster wie ich?

Das könnte dir auch gefallen:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.